Branchen-News

UV Days 2019: Tradition trifft Moderne

Freitag 24. Mai 2019 - 9. Auflage der UV Days wartet mit Ausstellerrekord, breitem Programm und multisensorischen Druckjobs auf

Schon lange sind die UV Days nicht mehr nur eine reine Hausmesse, sondern vielmehr Garant für Expertenwissen aus erster Hand. Ein vielfältiges Programm, wichtige Branchenkontakte, preisgekrönte Druckprodukte und ein in sich stimmiges Konzept machen die Hausmesse aus. Dieses Mal im Fokus: Die Verbindung von Tradition und Moderne und Druckjobs, die alle Sinne ansprechen und nachhaltig beeindrucken.
Bereits Ende der 1960er Jahre wurden die sehr guten Härtungseigenschaften von Farben und Lacken unter UV-Licht entdeckt und 1977 wurde die heutige IST Metz GmbH gegründet. Als UV-Pionier setzt IST Metz damit seit über 40 Jahren Maßstäbe in der Druckbranche. Die ersten UV-Anlagen wurden allerdings zur Aushärtung von Lacken auf Möbeln entwickelt. Während sich aus dem Nischengeschäft über die Jahrzehnte eine weltweit tätigte Unternehmensgruppe entwickelte, sind industrielle Anwendungen für IST Metz heute wieder ein wichtiges Marktsegment. Neben 42 Ausstellern aus der Druckbranche sind deshalb auch 13 Industrie-Partner Teil der UV Days 2019. Damit begrüßt IST Metz insgesamt 55 Firmen zur neunten Auflage der Hausmesse – so viele wie noch nie.

Praktische Ausrichtung ist Alleinstellungsmerkmal der Hausmesse
2002 hat IST Metz mit den „UV Days“ die erste internationale Veranstaltung mit dem Schwerpunkt UV-Druck ins Leben gerufen. Vom Event mit Seminarcharakter und circa 100 geladenen Gästen haben sich die UV Days heute mit rund 1000 Besuchern aus aller Welt zur größten Hausmesse für UV-, LED- und Excimer-Technologie entwickelt. Seit jeher ist die praktische Ausrichtung Alleinstellungsmerkmal der Hausmesse. Alle zwei Jahre werden neueste Entwicklungen für UV und LED im Bogen-, Rollen- und Digitaldruck vorgestellt und live gezeigt – zum Anschauen, Anfassen und Mitnehmen. In diesem Jahr veranschaulichen gleich drei von IST Metz eigenes entwickelte, designte und produzierte Druckprodukte die vielfältigen Möglichkeiten, die UV- und LED- Technologie in den Marktsegmenten Verpackungs-, Akzidenz- und Etikettendruck bietet.

Druckjobs sprechen alle Sinne an
Fühlen, Sehen, Riechen, Schmecken – die UV Days werden nicht nur höchsten technischen Ansprüchen gerecht, sondern sprechen auch alle menschlichen Sinne an. Insgesamt drei von IST Metz eigens entwickelte, entworfene und produzierte Druckprodukte sind Teil des diesjährigen Konzepts. An der Espressobar X-press-U können Besucher anhand verschiedener Persona den Espresso entsprechend ihres eigenen Charakters auswählen. Die Verpackung wurde im Hause IST Metz entwickelt und produziert. In Zusammenarbeit mit dem Flexodruck Fachverband e.V. (DFTA) wurde die flexible Verpackung für die auf die Espressosorten abgestimmten Pralinen hergestellt.
Das Mittagsmenü wird in der nach Low Migration Richtlinien produzierten Lebensmittelverpackung SIMPL Dining serviert. Das Thema Nachhaltigkeit und Individualismus standen bei der Produktion im Fokus. Dank der Vermeidung von Kunststoffen und der Verwendung von recycelbarem Papier kann die Box nach dem Verzehr der Speisen auseinander gefaltet und im Papiermüll entsorgt werden. Die Lebensmittelverpackung wird vom Caterer der UV Days auch nach der Veranstaltung verwendet werden.

Personalisiertes Druckprodukt für Zuhause
Das Highlight der Druckjobs bildet das PadBook, eine hochveredelte und live-produzierte Premium-Verpackung, die die Besucher mit nach Hause nehmen und wieder verwenden können. „Tradition trifft Moderne“ – das Motto der UV Days spiegelt nicht nur das Print-Gimmick und seine Funktionsweise wider, sondern auch ein besonderer Teil der Veredelung. Die mit dem „Internationalen Großen Preis der Kalligrafie“ ausgezeichnete Ludwigsburger Schriftkünstlerin Sigrid Artmann wird das PadBook täglich mit den Initialen der Besucher im UV-Lack personalisieren. Die Typografie selbst, Kunst der Gestaltung von Druck- Erzeugnissen, entwickelte sich bereits in der Frührenaissance zwischen 1450 und 1457. Schnell wurde Sigrid Artmann das historisierende Kopieren jedoch zu starr in der Ausdrucksweise und so hat sie ihren eigenen Weg gefunden, Schrift und Inhalte in Bilder umzusetzen. Auf den UV Days können Besucher live erleben, wie eine jahrhundertalte Buchdruckerkunst modern interpretiert und mit UV- und LED- Technologie kombiniert wird. Den Lack können Besucher mit dem mobilen LED-Handgerät HANDcure selbst aushärten.

Industrie-Partner bereichern UV Days
Auch abseits der Druckbranche sind die Einsatzmöglichkeiten optischer Systeme nahezu grenzenlos. Deshalb bietet IST maßgeschneiderte Systeme und Lösungen sowie professionelle Unterstützung und Labordienstleistungen mit UV-, LED- und Excimer-Anlagen für industrielle Anwendungen. Die Systeme von IST Metz kommen bei der Bearbeitung von Materialien wie Glas, Kunststoff oder Holz und Holzwerkstoffen zum Einsatz. Auf den UV Days erleben Besucher die verschiedenartigen Lösungen für industrielle Prozesse in Laborvorführungen, Impulsvorträgen, Firmenbesichtigungen und der Ausstellung. Neben der Druckbranche bilden die industriellen Anwendungen einen wichtigen Markt für die IST Metz GmbH. Dieser Entwicklung zollt der Veranstalter mit den diesjährigen UV Days mehr Tribut als je zuvor.

Programm-Highlights der UV Days
Mehrmals täglich findet eine Sheetfed-Druckdemonstration statt, während der das Print-Gimmick der UV Days 2019 live gedruckt wird. Darüber hinaus können die Besucher an Highlight-Touren zur Excimer- Technologie und Komponentenfertigung und an Workshops der Print City Allianz teilnehmen. In Impulsvorträgen informieren Fachexperten die Besucher zudem täglich zu aktuellen Themen:
• Printed Electronics, Robert Hecht (IST Metz)
• Digital Lacquer Embossing, Dr. René Pankoke (Hymmen)
• Low Migration Packaging, Sebastian Schulze (Jänecke + Schneemann)
• Excimer-Technologie, Pana Vrettos (IST Metz)
• De-Inking (UV, LED), Thomas Glaser (Siegwerk)
• UV-Härtungskontrolle, Roland Schröder (Hubergroup)


www.ist-uv.com 


Quelle: worldofprint

Beitrag teilen
zurück
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die Papiertechnische Stiftung (PTS) sucht für ihren Sitz in Heidenau bei Dresden einen Projektleiter/in Digitaldruck, Serialisierung,

mehr ...

Die Flexo Platesetter des Typs Esko CDI sind Marktführer weltweit und haben das Fachgebiet der digitalen Flexodruck Fotopolymerplatten

mehr ...

Als Head of Printing Inks ist er für die internationale Weiterentwicklung des Druckfarbengeschäfts verantwortlich.

mehr ...

Comexi (Girona, Spanien), ein Spezialist für flexiblen Verpackungsdruck und Converting, wurde für die Lebenszyklusanalyse (Life Cycle

mehr ...
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.