DFTA AWARD

Bewertungskriterien & Jury

Kategorien DFTA AWARD

Teilnahmebedingungen:

DFTA- oder VskE-Mitglied

Pro (beteiligtem) Drucker max. 3 Einsendungen innerhalb einer Kategorie

Einsendung als 3 komplett zusammenhängende, bzw. aufeinanderfolgende Drucke (Bogen, Abwicklung)

Volle Bahn, bzw. Bogenbreite

Proof: Einsendung erwünscht, aber keine Pflicht

Wichtig: Vorstufenbetriebe geben bei der Einsendung bitte die beteiligte Druckerei an

 

1. Etiketten

2. Flexible Verpackung, Schmalbahn (<800mm)

3. Flexible Verpackung (>800mm)

4. Vordruck (Wellpappe)

5. Direktdruck (Wellpappe)

6. Innovation

7. Digitaler Verpackungsdruck

8. Konvertierung zum Flexodruck

9. Sonderanwendungen (z.B. Promotion-Job)

Bewertungskriterien

  • Druckqualität (Bild, Schrift, Passer, Fläche, Raster)
  • Innovation (neue Technologien etc.)
  • Repro (Ausarbeitungsqualität in der Vorstufe)
  • Material (Bedruckstoffe, Farbe, Verbundaufbau etc.)
  • Komplexität
  • Marktneuheit, Umweltaspekte
  • Druckverfahrenskonvertierung

Jury und Entscheidung

  • Mitglieder des DFTA-Präsidiums bewerten nach den genannten Kriterien
  • Prof. Dr. Martin Dreher, Wissenschaftlicher Leiter des DFTA-Technologiezentrums dokumentiert die Begründungen der Entscheidungen
  • Wolfgang Klos-Geiger von Geiger Medien übernimmt die Juryaufsicht
DFTA AWARD 2022 - Einsendeverfahren abgeschlossen!

Jetzt Druckmuster sammeln und mitmachen!

Damit Sie auch beim nächsten DFTA AWARD erfolgreich dabei sein können, empfehlen wir, bereits jetzt mit dem Sammeln von Druckmustern zu beginnen.


Wenn Sie Fragen zum Award oder den Teilnahmebedingungen haben, hilft Ihnen unser Award-Koordinator Marc Vogel gerne weiter:

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.