MITGLIEDER-PROFIL

TLS Anilox GmbH

Zulieferer

Zubehör

Sleeveshersteller

Kontakt

Am Schlinge 20
33154 Salzkotten
T +49 5258 9757 00
F +49 5258 9757 028

info@tlsanilox.de
www.tlsanilox.de

DAS UNTERNEHMEN

Allgemeine Informationen über das Unternehmen
TEROLUX – DIE NÄCHSTE GENERATION DER RASTERWALZENBESCHICHTUNG Die TLS Anilox GmbH mit Sitz in Salzkotten stellt beschichtete und lasergravierte Rasterwalzen und Sleeves für die Druck-und Beschichtungsindustrie her. Mit TeroLux bringen wir nun ein Produkt auf den Markt, dessen nahezu porenlose Oberfläche zu verblüffenden Druckergebnissen beiträgt. Die bewährte Keramikschicht Seit nunmehr drei Jahrzehnten hat sich die keramische Beschichtung von Rasterwalzen bewährt. Diese lasergravierbare Schicht bietet einen extrem guten Verschleißschutz. Dennoch lotet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der TLS Anilox GmbH weitere Optimierungspotentiale aus. In diesem Entwicklungsprozess konnten wir die Restporosität der Keramikschicht überwinden und in den grenzenlosen Bereich der feinsten Lineaturen vordringen. Entdecken Sie mit uns TeroLux, unsere (re)volutionäre Hartmetallschicht. Vergleichender Blick auf die Ergebnisse Vorteile von TeroLux • Hohe Lebensdauer • Einfache Reinigung • Ideal für feine Lineaturen • Reduzierung von Rakelmesserverschleiß • Vibrationsarmer Lauf • Homogenität Drucktechnisches Verhalten Besonders die in TeroLux gelaserten feinen Lineaturen weisen ein sehr gutes Entleerungsverhalten auf. Im Vergleich der beiden Schichten überzeugt die TeroLux mit hoher Densität bei jedoch wesentlich verbesserter Auflösung. Kleinste Punkte werden detailgetreu ausgedruckt, die Deckung in der Vollfläche ist aufgrund der guten Entleerung ideal. Bestehende Lineaturen lassen sich durch feinere Gravuren ersetzen. Dabei muss weder ein Verlust im Bereich der Densität hingenommen, noch das Farbmanagement geändert werden. Zudem bieten die geschlossenen und glatten Stege der Gravur eine gute Stützung des Rasterpunktes. Obwohl im Verlauf der Tests nahezu gleiche Werte im Bereich der Opazität ermittelt wurden, lassen sich mit der feineren Gravur wesentlich schärfere Kanten ausdrucken. Fazit Die Drucktests mit TeroLux Walzen führten zu absolut beeindruckenden Ergebnissen. Außerdem wurde offensichtlich, dass in diesem neuen Schichtmaterial noch sehr viele unerschlossene Potentiale stecken. Dies lässt den Schluss zu, dass sich damit künftig Gravur-Parameter umsetzen lassen, die heute noch an physikalischen Grenzen scheitern.
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.