DFTA-Fachsymposien

Intensiv, spezifisch, technisch

 Zweimal jährlich bietet die DFTA im Rahmen der Fachsymposien die Möglichkeit, in einem kleinen Teilnehmerkreis auf Expertenebene verschiedene Themen  im Bereich des Flexodrucks zu diskutieren und gemeinsam Lösungen für aktuelle drucktechnische Probleme zu erarbeiten.

Durch spezialisierte und auf dem entsprechenden Fachgebiet hoch kompetente Referenten erhalten die Teilnehmer eine Fülle an Informationen sowie ein umfangreiches Insider-Wissen aus erster Hand. 

 

Themenschwerpunkte der vergangenen Jahre:

  • Richtiger Umgang mit Farbe
  • Color Management, Ink Management, Prozesskontrolle
  • Feinere Raster für den Flexodruck?
  • Wie weit auf Kundenwünsche eingehen?
  • Konsequenzen, Neuinvestitionen, Alternativen
  • Wettbewerbs-Druckverfahren – Leistungsfähigkeit und Einschränkungen?
  • Verbesserungsfähigkeit fotopolymerer Druckformen
  • Innovationen und deren Anwendbarkeit – Verbesserungen, Risiken
  • Wie viel Standard braucht der Flexodruck?
AKTUELL

DFTA-Fachsymposium 2018

Nächster Termin:

16. Mai 2018

 

Hochspannung im Wellpappendruck

Kein anderer Teilbereich der Flexodruck-Industrie ist aktuell vermutlich mehr in Bewegung oder „unter Spannung“ wie der Sektor des Wellpappendrucks.

Wie geht es hier weiter?

Wie weit ist der Digitaldruck in diesem Bereich gekommen, kann er überhaupt mithalten?

Aber vor allem, wo steht der Flexodruck? Welche Möglichkeiten gibt es für ihn?

Welche spannenden Innovationen kann der Flexodruck bieten?

Erfahren Sie die „Hochspannung“ im Wellpappendruck direkt vor Ort bei einem führenden und global agierenden Hersteller von Maschinen für die Verarbeitung von Wellpappe.

Weitere Informationen zum Fachsymposium 2018

Termin und Veranstaltungort

Mittwoch, 16. Mai 2018

Göpfert Maschinen GmbH
Am Zollwasen 6
97353 Wiesentheid
www.goepfert.de

Hotelempfehlung

Wir verfügen über ein begrenztes Zimmerkontingent im Hotel Freihof:

Hotel - Spa - Restaurant - Bar
Freihof Prichsenstadt GmbH
Freihofgasse 3
97357 Prichsenstadt
www.hotelfreihof.com

Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung das Stichwort "DFTA" an.

Tagungsablauf/Programm

9:00 Uhr
Begrüßungskaffee

9:30 Uhr
Begrüßung und Vorstellungsrunde

10:00 Uhr
Einführung in das Thema

10:15 Uhr
Vorträge der Referenten

11:15 Uhr
Kommunikationspause

11:30 Uhr
Diskussionsrunde

12:30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
Firmenvostellung inkl. Führung der Firma Göpfert Maschinen GmbH

13:30 Uhr
Diskussionsrunde

15:30 Uhr
Zusammenfassung

15:45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Referentenübersicht

Roland Geiselhart, Global Key Account Manager Flexible Packaging, Flint Group Germany GmbH

Vortragsthema:
Neues „Vivo Sonderfarben-System“ von Flint


André Göpfert, Geschäftsführer, Göpfert Maschinen GmbH

Vortragsthema:
Das Göpfert-Produktportfolio und wie es im Wellpappendruck aus der Sicht eines Maschinenherstellers weitergeht


Thomas Holzer, Market Management Graphics, Lohmann GmbH & Co. KG

Vortragsthema:
Wirkungsweise und Einfluss eines Schaumunterbaus


Jan-Peter Homann, Geschäftsführer, homann colormanagement

Vortragsthema:
DFTA-Übergabestandard für Wellpappe


Piero Tomasello, Technical Services Specialist, DuPont de Nemours (Deutschland) GmbH

DuPont Cyrel® - Pionier für Flat Top Dots im Wellpappendruck

Teilnahmegebühren

DFTA-Mitglieder: 345,45 Euro
Nicht-Mitglieder: 490,45 Euro
(inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer und Bewirtungspauschale)

Bei Nichtteilnahme oder Abmeldung innerhalb von 7 Werktagen vor der Veranstaltung müssen wir die gesamte Teil­nahmegebühr berechnen.

ANMELDUNG

DFTA-Fachsymposium 2018:
Jetzt anmelden und Platz sichern!

Wir laden Sie herzlich ein, mit Experten zu diskutieren und sich in einem kleinen Teilnehmerkreis auszutauschen.

RÜCKBLICK WINTER 2017

DFTA-Fachsymposium 2017 in Frankfurt

2. Auflage

Flexodruck und Digitaldruck: Wettbewerb oder Synergie?

 

DFTA-Fachsymposium am Puls der Zeit

Das Format der DFTA-Fachsymposien ist bewusst auf offene Diskussionen über aktuelle Themen der Branche angelegt. Mit der Veranstaltung „Flexodruck und Digitaldruck: Wettbewerb oder Synergie? “ am 5. Dezember 2017 in Frankfurt scheinen wir nicht nur ein äußerst aktuelles, sondern auch noch ein polarisierendes Thema mit sehr unterschiedlichen Erwartungshaltungen gewählt zu haben.

Diesen Schluss lassen jedenfalls die Reaktionen der Teilnehmer auf die offene Gesprächsrunde zu. Während ein Teil der Teilnehmer bestätigte, eine Vielzahl an Argumenten und Denkanstößen gewonnen zu haben, hatten andere Teilnehmer nicht damit gerechnet, Flexodrucker anzutreffen, die sich nicht nur mit dem Digitaldruck, sondern auch mit der Verbesserung des Flexodruckverfahrens befassen wollten.

 

Die unterschiedlichen Erwartungshaltungen führten zu einem lebhaften Diskussionsaustausch, der dieser Veranstaltung das gewisse Etwas verliehen hat. Abschließend nehmen auch wir als Veranstalter, einige Themen mit, die wir künftig noch tiefer beleuchten möchten und ggf. sogar mit einem eigenen Seminar berücksichtigen werden.

Wir danken den Referenten Wolfram Verwüster (Durst Phototechnik Digital Technology GmbH), Hermann Koch (Bobst Bielefeld GmbH), Dr. Dieter Niederstadt (Asahi Photoproducts (Europe) N. V.), Johannes Betz (GMG GmbH & Co. KG) und Dietmar Fuchs (ColorLogic GmbH) recht herzlich dafür, uns zahlreiche Argumente und Vorlagen für die Diskussion geliefert zu haben.

Auch dank der aktiven Mitwirkung der Teilnehmer können wir ein positives Fazit einer erfolgreichen DFTA-Fachveranstaltung ziehen.

Teilnehmer des DFTA-Fachsymposiums 2017 in Frankfurt
Teilnehmer des DFTA-Fachsymposiums 2017 in Frankfurt
Teilnehmer des DFTA-Fachsymposiums 2017 in Frankfurt
Prof. Dr. Martin Dreher, DFTA-Technologiezentrum
Wolfram Verwüster, Durst Phototechnik Digital Technology GmbH
Herman Koch, Bobst Bielefeld GmbH
Dr. Dieter Niederstadt, Asahi Photoproducts (Europe) N. V.
Johannes Betz, GMG GmbH & Co. KG; Dietmar Fuchs, ColorLogic GmbH
FACHSYMPOSIUM 2017

DFTA-Fachsymposium in Frankfurt
05. Dezember 2017

Flexodruck und Digitaldruck: Wettbewerb oder Synergie?

Wir greifen das Thema des letzten Fachsymposiums nochmal auf und beschäftigen uns erneut mit dem Thema Flexodruck und Digitaldruck. Der Flexodruck hat mit seinen zahlreichen Innovationen in den letzten Jahren Qualität bewiesen und gehört zu den führenden Verfahren im Verpackungsdruck. Der Digitaldruck hält aktuell lediglich einen sehr kleinen Marktanteil in der Verpackungsbranche. Ist die Aufmerksamkeit um den Digitaldruck nur ein Hype? Wo liegen die Chancen für den Flexodruck?
Können sich die beiden Druckverfahren gegenseitig ergänzen? Diese Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

 

RÜCKBLICK FRÜHJAHR 2017

DFTA - Frühjahrs-Fachsymposium 2017

Flexodruck und Digitaldruck: Wettbewerb oder Synergie?

 

Was den Flexodruck und den digitalen Verpackungsdruck miteinander verbindet ist sicherlich aktuell noch keine Liebesbeziehung. Man scheint sich durchaus skeptisch zu beäugen und thematisiert gegenwärtig noch vornehmlich die Herausforderungen des jeweils anderen.

Aber am Horizont erscheint schon hier und da der Gedanke, die jeweiligen Stärken miteinander zu kombinieren. So etwa könnte ein Resümee unseres Fachsymposiums vom 18. Mai in Kassel über die Verbindung der beiden Verfahren lauten.

 

Nicht zuletzt dank der Beiträge der Referenten Michael Nieuwesteeg, Dr. Dieter Niederstadt und Hermann Koch (Wolfram Verwüster war leider erkrankt) fand eine stellenweise sehr intensive und immer lehrreiche Diskussion statt, aus der jeder der Teilnehmer etwas mitnehmen konnte.

Relevante Informationen, handfeste Neuigkeiten und vor allem Denkanstöße hat auch dieses Fachsymposium wieder einmal reichlich geliefert. Ein herzlicher Dank gilt auch allen Teilnehmern für die intensive Mitarbeit.

Moderation durch Prof. Dr. Martin Dreher
Michael Nieuwesteeg, Director NVC Nederlands Verpakkingscentrum
Dr. Dieter Niederstadt, Technical Marketing Manager, Asahi Photoproducts (Europe) N. V.
Hermann Koch, Sales Director DACH, Bobst Bielefeld GmbH
RÜCKBLICK HERBST 2016

DFTA - Herbst-Fachsymposium 2016

Wasserbasierende Druckfarben für Kunststofffolien

Die DFTA-Fachsymposien sind rein technisch orientiert und geben Antworten auf Fragen des Alltags der Druckmaschinentechnik. Der Teilnehmerkreis ist in der Regel auf ca. 25 Personen begrenzt, um im kleinen Kreis auch die anstehenden Probleme diskutieren zu können.

Die zweite Auflage des Themas „Wasserbasierende Druckfarben für Kunststofffolien“ kam bei den Teilnehmern des diesjährigen Herbstfachsymposiums in Frankfurt sehr gut an. Dass dieses Thema derzeit häufig in der Branche diskutiert wird, spiegelt auch die hohe Teilnehmerzahl von 30 Personen wieder.

In einer fachlich äußerst fundierten Diskussionsrunde erörterten die Teilnehmer ihre bisherigen Erfahrungen und Ansichten zum Thema "Wasserfarben für Folien".

Dank der kompetenten Referenten Dr. Stefan Busse (Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA), Dr. Florian Brehmer (AFS Entwicklungs- und Vertriebs GmbH) und Ralf Grauer (Apex Deutschland GmbH) konnten die Teilnehmer viele Informationen und Denkanstöße sowie wertvolles Insider-Wissen für ihren beruflichen Alltag mitnehmen.

Die Referenten und Teilnehmer des Fachsymposiums waren sich am Ende des Tages einig, dass dieses komplexe Themengebiet künftig einer noch differenzierteren Betrachtungsweise bedarf.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Referenten und allen Teilnehmern – dank Ihrer aktiven Beteiligung war das Fachsymposium in Frankfurt wieder eine rundum erlebenswerte und gelungene Veranstaltung.

Ralf Grauer
Dr. Florian Brehmer
Dr. Stefan Busse
Prof. Dr. Martin Dreher