Branchen-News

Comexi erhält FTA Sustainability Excellence Award 2019 für seine Lebenszyklusanalyse

Comexi (Girona, Spanien), ein Spezialist für flexiblen Verpackungsdruck und Converting, wurde für die Lebenszyklusanalyse (Life Cycle Analysis) seiner Flexodruckmaschine Comexi F2 MC mit dem FTA Sustainability Excellence Award 2019 in der Kategorie Innovations in Sustainability ausgezeichnet. Die von der FTA (Flexographic Technical Association) organisierten FTA Excellence in Flexography Awards 2019 wurden am 5. Mai im Hilton New Orleans Riverside (USA) verliehen, wo 39 Goldpreise, 41 Silberpreise, 40 Bronzepreise und 6 Best of Show Awards vergeben wurden.

Ziel dieses Comexi-Projekts ist es, kontinuierlich Wissen zu erwerben und die Umweltauswirkungen in der Wertschöpfungskette bei der Herstellung von Flexodruckmaschinen zu kommunizieren. Durch die Einführung von ökologisch gestalteten Produkten wurde eine zirkuläre Wirtschaftsstrategie entwickelt, die den Kunden Produkte bietet, die während ihres gesamten Lebenszyklus umweltfreundlich sind. Die Lebenszyklusanalyse untersucht die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Maschine, um allgemeine Verbesserungen zu erzielen und gleichzeitig gesündere Arbeitsbedingungen zu fördern. „Ziel dieser Analyse ist es, unsere Umweltauswirkungen über den gesamten Lebenszyklus der Comexi F2 MC Flexomaschine zu ermitteln“, sagt Olof Buelens, Vice President von Comexi North America.

Life Cycle Analysis ist das einzigartige Werkzeug, das es dem Anwender ermöglicht, die Umweltauswirkungen zu quantifizieren, die mit jeder Phase des Produktlebenszyklus verbunden sind, von der ersten Gewinnung der Rohstoffe bis zur endgültigen Entsorgung, wobei der gesamte Prozess dazwischen berücksichtigt wird: die Verarbeitung der Materialien, Herstellung, Vertrieb, Reparatur und Wartung. Darüber hinaus bewertet, identifiziert und quantifiziert die Ökobilanz den Einsatz von Material, Energie und Emissionen in der Umwelt, um objektiv und eindeutig zu bestimmen, wo diese Prozesse die größten Umweltauswirkungen haben, und setzt dabei Strategien zur Verringerung dieser Auswirkungen um.

Von Bedeutung ist die Environment Product Declaration (DAP), ein Umweltzeichen vom Typ III, bei dem die Umweltauswirkungen von Produkten oder Dienstleistungen quantifiziert und kommuniziert werden. Dies geschieht in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Normen und wird von einem unabhängigen Dritten überprüft, um die Glaubwürdigkeit zu gewährleisten. Für diese erste Übung wurde die Comexi F2 MC aufgrund ihres äußerst vielseitigen Flexodrucks ausgewählt, der Ergonomie und Flexibilität mit der Leistung und Zuverlässigkeit der F2-Serie kombiniert. 

„Mit diesem Prozess werden wir mehrere Auswirkungen reduzieren, darunter: globale Erwärmung, Abbau der Ozonschicht, photochemische Oxidation, Eutrophierung und Einflüsse auf die menschliche Gesundheit“, betont Buelens. „Ziel von Comexi ist es, das Wissen über die Umweltauswirkungen unserer gesamten Produktpalette schrittweise zu erweitern, mit dem Ziel, diese Auswirkungen zu minimieren und die Kompatibilität zwischen Industrieunternehmen und Umwelt zu gewährleisten.“


Quelle: C2 COATING & CONVERTING am Dienstag, 21. Mai 2019, Firmen-/Marktberichte,Messen und Events 

 

 

Beitrag teilen
zurück
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die Papiertechnische Stiftung (PTS) sucht für ihren Sitz in Heidenau bei Dresden einen Projektleiter/in Digitaldruck, Serialisierung,

mehr ...

Die Flexo Platesetter des Typs Esko CDI sind Marktführer weltweit und haben das Fachgebiet der digitalen Flexodruck Fotopolymerplatten

mehr ...

Freitag 24. Mai 2019 - 9. Auflage der UV Days wartet mit Ausstellerrekord, breitem Programm und multisensorischen Druckjobs auf

mehr ...

Als Head of Printing Inks ist er für die internationale Weiterentwicklung des Druckfarbengeschäfts verantwortlich.

mehr ...
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.