01.12.2014 - Neue Erfindung der Fachhochschule Osnabrück

zur Übersicht

Wissenschaftler der Hochschule Osnabrück haben ein Dämpfungssystem entwickelt, das nach eigenen Angaben die Vorteile der passiven und aktiven Dämpfung in sich vereint...


Laut Angaben der Fachhochschule Osnabrück werden bei der hier vorgestellten Methode auf einer Walze in der Nähe der Lager spezifische Muster oder Profile aufgebracht, die im Kontakt mit einer zweiten Walze Schwingungen anregen, deren Frequenz und Intensität die Störschwingungen aufheben. Damit handelt es sich einerseits um ein passives System, da keine Aktuatoren eingesetzt werden, andererseits um ein aktives System, da über das Profil aktiv Kräfte in das System eingeleitet werden.

Details und ausführlichere Beschreibung siehe vollständige Pressemitteilung der Fachhochschule Osnabrück, die uns freundlicherweise von der InnoWi GmbH, 28359 Bremen zur Verfügung gestellt wurde.

Downloads

Schwingungsreduzierte Walze - vollständige Pressemitteilung





zur Übersicht